SOTA Aktivierung Schöckl OE/ST-248

Diesen Samstag gehts auf den Grazer Hausberg 1442m hoch.

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

Topo Schöckl

Karte

Topo Schöckl

 
Die Anreise plane ich über die Südautobahn um allfälligen Staus rund um den Semmering zu entgehen. Dort sind 2 Schigebiete dem Anreisewirbel wollte ich ausweichen.
 

Karte
X

Google Projektion Schöckl

Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Projektion Schöckl

 
So wie sich noch herausstellen sollte ist der Weg vom Großraum Wien aus über die Südautobahn, Abfahrt Gleisdorf der bequemere Weg.
 

Karte
X

Reisepfad zum / vom Schöckl

Karte

Reisepfad


Karte
X

erster Blick zum Schöckl

Karte

Schöckl

 
Ich bin um etwa 10:40 beim Parkplatz eingetroffen. So wie vorbestellt Parkplatz Poleposition zum Eingang. Naja Behinderten Parkplätze wären noch näher aber da will ich nicht stehen "dürfen".
 

Karte
X

Poleposition am Parkplatz

Karte

Poleposition

 
OE1WED ist Covod-Schutzmaßnahmen konform getrennt von mir angereist. Um etwa 11:15LT Sind wir dann mit der Seilbahn hinauf gefahren. Kosten im Jahr 2020 €12,50 mit AV Rabatt für Berg und Talfahrt.

Während der beiden Fahrten haben wir viele Wanderer in der Seilbahntrasse beobachtet. Rund um die Bahn und am Parkplatz waren auch viele Radfahrer die die vorhandene DownHill Strecke benutzt haben. Die Ankommenden unten am Parkplatz waren vor allem am Rücken dick "paniert" durch aufgeschleudertes Erdreich. Erfreulich zu beobachten es hatten alle viel Protector Ausrüstung an, Sturzhelm ohnehin aber auch Rücken und Gelenk Protectoren.
 

Seilbahn
X

Wanderer auf der Seilbahn Trasse

Seilbahn

Wanderer

 
Während in Wien eher nasses unfreundliches Wetter herrschte, war es am Schöckl wunderbar winterlich schön und vor allem sonnig. Fast schon ein wenig zu warm, für's Funken durchaus aber von Vorteil.

Am Berg oben stehen jede Menge Sendeanlagen. Das Nachfolgende Bild zeigt die ORS Anlage. Daneben sind noch Einrichtungen der Post für Richtfunkstrecken und auf einer der Hütten die Antennen der AFU Relais.

Auf Höhe der ORS Sendeanlage hat das Squelsh meines AT878 völlig verrückt gespielt. Einige OMs haben uns gewarnt, daß die Anlagen den AFU Betrieb beeinträchtigen könnten. Weiter drüben in Richtung Gipfel war keinerlei Störung zu bemerken.
 

Sender
X

ORS Sendeanlage

Sender

ORS Sendeanlage

 
Am Plateau oben waren viele Wanderer zu sehen. Der Berg war gut besucht obwohl die Gastro geschlossen war - leider! Wir konnten im Tal in der Seilbahnstation 2 "Take Away Krapfen" erjagen. Im Auto wurde dann gleich kurzer Prozess gemacht und razeputz vertilgt.
 

Wanderung
X

Plateau Wanderung Richtung Gipfelkreuz

Wanderung

Plateau


Wanderung
X

Plateau Wegweiser Gipfelkreuz

Wanderung

Plateau


Wanderung
X

Panorama Richtung Norden

Wanderung

Panorama

 
Wie üblich haben wir unser Funkplatzerl etwas abseits der Massen aufgeschlagen. Das nachfolgende Bild zeigt OE1WED in einem CW QSO. Im Vordergrund meine Wander HB9CV in unüblicher senkrecht Polarisierung. Die Praxis hat gezeigt die meisten Gegenstationen arbeiten mit Handgeräten daher ist die senkrechte Polarisierung vorteilhafter. An diesem Tag war's ohne Bedeutung alle Stationen waren überaus stark die Reports durchwegs S6-S9+++. Insgesamt habe ich 14 QSOs ins Log gebracht eines davon in CW.

Ein lieber OE6 OEM hat sich die Mühe angetan und mit mir ein "gestammeltes" CW QSO zu fahren - DANKE! OE1WED hat mir da auch massiv assistiert.
 

Wanderung
X

Funkplatzerl OE1WED an der Taste

Wanderung

Funkplatzerl

 
Der leichte Rucksack hat sich bisher sehr bewährt. Es ist nicht wasserdicht, sollte das nötig sein, dann freut's mich eeh nicht auf einen Berg zu krabbeln.
In dem Rucksack sind 3 Funkgeräte, eine Bleigel-Batterie. Schreibmaterial in mehrfacher Ausführung um Redundanzen zu haben. Weiters 2 2m Antennen, eine J-Pole, Koax-Kabel in unterschiedlichen Längen, sowie SOTA Log und Morseschummelzettel den ich schon am 1.1.2021 bei der Herrmannskogel Aktivierung vorgestellt habe. Da der FT818 von OE1WED perfekt seinen Dienst versah, habe ich meinen IC705 im Rucksack gelassen.
 

Wanderung
X

Rucksack

Wanderung

Rucksack

 
Der SOTA Tag war überaus erfolgreich. Es hilft immer ein wenig wenn man lokale Stationen vorwarnt. Danke an alle die uns gearbeitet haben. Ich konnte 12 FM Phonie QSOs und ein CW QSO ins Log bringen - Danke!

Wir haben um 10:45 UTC begonnen, entgegen der Empfehlung spätestens um 11:00 LT anzufangen. Mein "SOTA Lehrer OE1WED" konnte aber nicht früher anreisen daher diesmal erst grad' um die Mittagszeit zu der viele Stationen wegen Mittagessen unbesetzt sind.
 
 
Das Beweissicherungsfoto darf natürlich nicht fehlen:
 

Wanderung
X

OE1IAH beim Gipfelkreuz

Wanderung

Gipfelkreuz

 
Auch am Rückweg jede Menge Besucher.
 

Wanderung
X

ORS Sendeanlage am Plateau

Wanderung

Rückweg

 
Richtung Süden war das Wetter immer deutlich diesig.
 

Rückweg
X

Fahrt mit der Seilbahn hinunter Blick nach Süden

Rückweg

Rückweg


Semmering
X

APRS Pfad der Aktivierung

Semmering

APRS Pfad

 
Den Rückweg habe ich dann über die Route Bruck, Semmering gewählt. Die Fahrerei nördlich vom Schöckl ist auf kleinen Gemeinde Straßen. Macht mir Spaß solche Straßen zu fahren. Bei viel Verkehr wenn man Traktoren vor sich hat wird's dann mühsam...

Kurz vor dem Semmering wurde das Wetter deutlich schlechter. Nach der Tunnelkette entstand nachfolgendes Foto, man sieht Wolken / Nebel von Norden her über den Semmeringpass drücken.
 

Semmering
X

von Süden kommend kurz vorm Semmering

Semmering

Semmering

 
Nach dem Semmering dicke dicke Nebelsuppe. Tempo 50 mehr wollt' ich da wirklich nicht fahren.

Bis zurück in den Großraum Wien wurde die Sicht dann besser aber es nieselte ziemlich stark. Kaum zu glauben wie schön winterlich sonnig es am Schöckl war.
 

Semmering
X

von Süden kommend nach dem Semmering Tunnel

Semmering

Semmering



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 0439452

published on: 2021 02 15