Diese Seite soll über meine Lernerfahrung am Weg zum Beherrschen der Kunst des Telegraphierens beschreiben. Das ist meine Geschichte keine Empfehlung das so zu tun oder eine Empfehlung dazu.

This page should report my way to learn telegraphy. It's my story of course neither a recommendation nor a "must do so".


CT599
X

Straight Key aus China

CT599

Straight Key


Der Morsekurs

Nach einigen Versuchen mir das Morsen wieder im Selbststudium beizubringen wie ich das schon vor Jahrzehnten einmal geschafft habe habe ich mich entschlossen einen Kurs zu besuchen. Der Vorteil in einer Gruppe zu lernen ist, daß es jede Woche mehrere Leute gibt die sofort bemerken ob man was getan hat oder "faul" war. Das spornt an hilft den Schweinehund zu überwinden und tatsächlich was zu tun am Beginn vor allem zu hören.

Mein Start war etwas schwierig nach meiner bestandenen Lizenzprüfung gab es keinen neuen Anfänger Kurs. Ich habe daher diverse anderen Angebote probiert hat für mich nicht gepasst.

Initial Meeting

After several unsuccessful tries to relearn telegraphy by self-study I decided to join in into a class training. The big advantage is that there are several other individually who easily recognize my effort during the recent week. This helps to overcome the inner temptation to invest some time. At the beginning especially listening.

My start was a bit difficult. After I got my license there was no beginner course available. I tried to learn with several other online resources, that did not work for me.

Lernanfang

Den Empfehlungen vieler Quellen folgend habe ich vor allem viel gehört. Mein Problem war Zeit zu finden das auch zu tun. Meine Lösung war es APPs auf Mobiltelefon und Tablet zu benutzen. Es gibt auch LCWO eine WEB Seite mit der man das auch gut machen kann, da bin ich aber nicht wirklich warm geworden damit. Nach einem Jahr nutze ich das etwas mehr.

Unser Morse Lehrer definierte die Reihenfolge der Buchstaben die jeweils dazu gekommen sind. Daher war es wichtig ein Programm zu finden das das definieren der Sequenz erlaubt. Ich habe MorseMachine und Morse Mentor benutzt.
Die Apps habe ich überall genutzt wo ohnehin Wartezeit entsteht. BlueTooth Headset trage ich ohnehin seit Jahren immer um beim Arbeiten und Telefonieren die Hände frei zu haben. Seit einiger Zeit habe ich Hörgeräte, da habe ich etwas teurere genommen die BlueTooth können. Das geht jetzt noch besser weil beide Ohren zuhören können. Ich nutze das beim Warten in einem Geschäft, bei der Post, Bank, in öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn ich in der Werkstatt auf einen Roboter warten muß und auch am WC. Jeweils nur wenige Minuten, das ist aber alles "geschenkte" Zeit die sonst ungenutzt verstreicht. Es wurde auch zum Ritual nach dem Frühstück eine Runde zu üben 5 Minuten mehr nicht, wenn ich das nicht gemacht habe fehlt dann irgendwann etwas. Das hilft dann sehr die Zeit zu finden um zu Lernen.

The Start of Learning

Following the recommendations from several sources I started by listening. The biggest issue was to find the time to do it on a regularly bases. My solution was to use APPs on my phone and tablet. There is also a WEB page LCWO which offers a lot of options. It was not my way, after a year learning I use it more and more.

Our trainer defined the characters to learn, so it was important to find a program which allows to define the training letters. Most of them have their own sequence which can't be changed. I use MorseMachine and Morse Mentor.
I used the apps everywhere when waiting time happens. I'm used to wear a headset to have my hands free during work while I'm on the phone. For some months I have a hearing aid, I bought devices which offer blue tooth connection. This is much better than before as it supports both ears now.
I use the APPs everywhere where I have to wait: in a shop, the postal services, bank, in public transport, in my worshop when I have to wait for a machine to finish and especially at the toilet. It is usually only a few minutes, but this is time for free which is otherwise wasted. It turned to a ritual behavior after breakfast bvefore I leave home to run a 5 minute session. When I left it off I missed something. This was the point which helped to find enough time to learn.

MFJ Paddle
X

MorseMentor

MFJ Paddle
MFJ Paddle
X

MorseMentor

MFJ Paddle

Morse Mentor

MFJ Paddle
X

MorseMachine

MFJ Paddle

Durch das Hören gewöhnt man sich an den Rhythmus der Zeichen. Später als ich begonnen habe Zeichen zu senden war das Verhältnis von Punkten und Strichen zueinander irgendwie bereits selbstverständlich.
Long time listening got me trained on the rhythm of the characters. Later when I started to send characters I was trained to the ration of dits and dah's

Hubtaste oder Paddle?

Die Frage löst leicht Religionskriege aus. Ich habe beides, im mehreren Varianten, habe mich entschlossen mit der Hubtaste zu lernen. Meine Empfehlung ist das zu benutzen, was im Kurs vorgeschlagen wird. Das erlaubt dem Lehrenden Ratschläge zu geben die für alle passen.

Meine persönliche Entscheidung hängt auch ein wenig an historischem Interesse. Für lange Zeit zumindest bis in die 1940er waren Paddles nicht möglich. Die Verwendung einer Hubtaste lernt die Grundlagen, später kann man leicht auf ein Paddle wechseln. Paddles erlauben wesentlich höhere Geschwindigkeiten beim Geben. Die Kenntnisse an der Hubtaste erlauben das geben mit irgendwas, eine Taschenlampe hat keinen Paddle Anschluss. Das mühsamere an der Hubtaste ist man muß in einem Zug alle Abstände und Zeiträume lernen. Beim Paddle sind Punkt Strich und der Innerzeichenabstand durch die Elektronik sichergestellt.
Einige Lehrende empfehlen das Paddle um das Gehirn an ein korrektes Zeitverhalten, das ja durch den Keyer sichergestellt ist, zu gewöhnen. Das wechseln auf die Straight Key soll aber schwerer und aufwändiger sein.

Es gibt eben unterschiedliche Wege zum Ziel. Unterschiedliche Ansichten wie man besser lernt. Oft wird das empfohlen was der Lehrende selbst beim Lernen erlebt hat.

Straight Key or Paddle

This is close to a religious question. I have both of them in several variants. I decided to learn with a straight key. I also recommend to use whatever the trainer recommends. This allows to give advices which fit for all students.

My personal decision is based a bit on historical interest. For a long time up to the 1940'es paddles where uncommon or expensive. Using a straight key sets the basics moving over to a paddle is easy to learn. Paddles allow higher speed. On the other hand a straight key enables me to send code with anything, a torch has no paddle connector! The straight key requires more effort at the beginning. The student needs to learn dot, dash and the space between them at the same time. A paddle secures the timing of them.
Some trainers prefer the paddle, which secures al the inner character timing, as it trains the brain on the timing and helps to learn. Switching back to a straight key tends to be more difficult to learn.

There are a lot of different ways to go. Different opinions which way is better for a student. Quite often the recommendation is the way the trainer did when he learned it.

Welche Taste?

Am Beginn ist es nicht wirklich wichtig welche Taste man benutzt. Ich habe teilweise mit einer ganz simplen 3D Druck Chinataste gearbeitet. Diese Taste benutze ich auch bei SOTA Aktivierungen.

Inzwischen sind mir einige Tasten zugelaufen in unterschiedlichen Bauformen. Aus den ganz edlen Tastenschmieden habe ich derzeit keine Taste. Vermutlich kann ich die Vorteile dieser Tasten ohnehin nicht nutzen.

Which Key?

At the start it really does not matter which key you use. I used for some time a simple 3D printed key fom China. I still use the key at SOTA activations.

In the meantime I have several keys in quite various designs in my shack. Up to now I have no key from the extremly noble key blacksmithes. I guess currently I might not be able to recognice the advantages.

MMT
X

Cat Taste mit einem überaus langen Hebel

MMT

Cat Taste



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 0778188

published on: 2021 11 30