SOTA Aktivierung Höllenstein OE/NO-149

Zum zweiten mal gehe ich auf den Höllenstein, der am nächsten ffür mich gelegene SOTA Berg. Das Wetter war sehr unfreundlich der Blick Richtung Höllenstein bei der Abfahrt war sehr besorgniserregend. Hie und da hat es etwas getröpfelt, wir sind ohne Regenschutz ausgekommen. Dafür hatten wir den Vorteil, mangels Sonneneinstrahlung wars im Juli angenehm warm, definitiv nicht heiß! Der Weg auf den Mugel hat kaum Schatten.

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

Besorgnis erregende Wolcken am Himmel


Karte

Blick Richtung Westen


Karte
X

TopoKarte Höllenstein


Karte

TopoKarte Höllenstein

 
Die Anfahrt erfolgt via A2/A21 nach Wasserspreng. Abfahrt Sparbach, dort rechts abbiegen und kurz danach nochmals rechts nach Sparbach, somit zurück Richtung Osten. Durch den Ort durch, der Straße weiter folgen. Man fährt unter der Autobahn durch und gelangt nach Weissenbach. Hier in der Mitte Richtung Norden abbiegen, Wegweiser nach Wasserspreng folgen. In den Graben reinfahren, an dem Pfadfinderheim vorbei, also auf der Straße bleiben, bis zum Hinweisschild vom Höllensteinhaus. Da gibt es reichlich Parkplätze, dahinter folgt ein Fahrverbotsschild. Die Straße auf den Höllenstein ist eine Forststraße vielfach mit Fahrverbot für Autos, Motorräder und Fahrräder gekennzeichnet. Das wird leider von vielen rücksichtslosen nicht einmal ignoriert.

Karte
X

Google Visualisierung Höllenstein


Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Visualisierung Höllenstein

 
Der Aufstieg ist simpel entlang der gut beschilderten Forststraße. Das ist der etwas längere Weg. Wir haben für den Aufstieg 1:15 benötigt.

Wald
X

Übersichtstafel Naturpark


Wald

Tafel

 
Recht gut geschätzt die Zeitangaben für den Aufstieg, wobei Leopard und Schecke die angegebenen Zeiten WIRKLICH einhalten können?

Hinweistafel
X

Hinweistafel beim Parkplatz


Hinweistafel

Hinweistafel

 
Mehrfach am Weg waren die Hinweisschilder mit dem Eichhörnchen zu sehen was für Radfahrer offensichtlich keine Gültigkeit hat. An uns sind sicher > 10 von denen vorbei geradelt und am Schutzaus waren nichmals weitere zu sehen.

Wald
X

Verbots und Hinweistafeln


Wald

Verbots und Hinweistafeln

 
Nach etwa 10 Minuten Gehzeit kommt man zu dieser Abzweigung. Es gibt einen direkten sehr steilen Weg durch den Wald, den ich beim ersten mal gegangen bin. Angeblich spart das 15 Minuten Aufstiegszeit. Meine Erfahrung vom ersten mal steht dagegen, durch den anstrengendne steilen Aufstieg gewinnt man keine Zeit, durch häufiges Rasten dauert's gleich lang.
Das nachfolgende Foto zeigt im Hintergrund 2 Fahradfahrer die an dieser Stelle zumindest 3 Fahrverbotsschilder bereits überfahren haben.

Forstweg
X

Abzweigung Direkter Weg


Forstweg

Abzweigung


Forstweg
X

Forstweg


Forstweg

Forstweg

 
Der Wald wird intensiv bewirtschaftet, vor wenigen Wochen war der "Abkürzer" unpassierbar. Am nachfolgenden Bild sieht an die Spuren jüngster Arbeiten

Forstarbeiten
X

Forstarbeiten


Forstarbeiten

Forstarbeiten


Wanderweg
X

Weg oberer Teil


Wanderweg

Weg

 
Am Höllensteinhaus befindet sich ein Aussichtsturm den wir als Funkbasis benutzt haben. Für 2 Personen ist es oben grad' noch OK.

6m Antenne
X

Blick nach Westen richtung A21 Außenring Autobahn


6m Antenne

Blick nach Westen


6m Antenne
X

2m Magnetic Loop und AT878 mit reMarkable zum Loggen


6m Antenne

Station von OE1IAH

 
Die Station von OE1WED FT818 hat er für 2m und 6m benutzt. Meine CW QSOs habe ich diesmal über seine Station und seine Taste gearbeitet.
Ich habe mein AT878 benutzt und die 2m Magnetic Loop. Die meisten QSOs bekomen S9+ Rapports da war eine noch bessere Antenne gar nicht nötig. Die Montage erfolgte mit Klettbändern am Mast der HB9CV und dieser war am Geländer gesichert.

Insgesamt 8 QSOs eines davon in CW auf 2m waren durchaus OK. Dennoch wegen der Nähe zu Wien hätte ich mehr erwartet. OE1WED konnte auf 6m gar niemanden erreichen. Der Sonntag als Aktivierungstag hat definitiv Nachteile. Wir haben beide auf 6m und 2m lange in CW CQ gerufen. Ich hatte auf 2m eine Gegenstation gehört. Leider ist kein QSO zustande gekommen. Weder ich noch OE1WED konnten das Rufzeichen entziffern, die "Handschrift" war einfach zu ungenau. Das QSO wurde von der Gegenstation abgebrochen - schade! Ich vermute es war ein Morseanfäner so wie ich das hat für mich die Sache zusätzlich erschwert.

Funkstationen
X

die beiden Stationan am Aussichtsturm


Funkstationen

Funkstationen

 
Die RHC Wertung 1 verpasst der Summit durch den etwas längeren Aufstieg. Sehr willkommen ist die Labungsstation gutes Bier und ein Gulasch, ein Genuß nach den Lockdown Entbehrungen.

OE1IAH
X

Höllensteinhaus


OE1IAH

Höllensteinhaus


Weitwanderwegtafel
X

Weitwanderwegtafel


Weitwanderwegtafel

Weitwanderwegtafel

 
Beim Abstieg über den an sich langweiligen Forstweg haben wir ein Schwammerl entdeckt. Das ist im Straßenbereich gewachsen. Scheint aber noch etwas weiter wachsen zu wollen. Die Schwammerlsaison startet aber definitiv...

Schwammerl
X

Schwammerl am Straßenrand


Schwammerl

Schwammerl


Eseltaxi
X

Auto wartet am Parkplatz alle Türen Fenster offen zur Belüftung


Eseltaxi

Eseltaxi

 
Die APRS Aussendungen im Graben waren offensichtlich kaum zu empfangen. Man sieht aber deutlich nach dem langen geraden Anstieg hat man's dann schon fast geschafft.

APRS
X

APRS Pfad


APRS

APRS

 
Unsere Wegzeiten waren 1:15 für den Aufstieg und 1 Stunde für den Abstieg. Die Wanderzeiten in den Wanderführern schwanken von 30 Minuten bis 2 Stunden.
Wir waren am Sonntag am Mugel (ist ja nur 645m hoch Berge sind >1000m) da war das Funken trotz der Nähe zum Ballungsraum Wien gar nicht so eine einfach Sache. Die 4 Pflicht QSOs waren aber schnell erreicht.


 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 0439532

published on: 2021 07 12