SOTA Aktivierung Rudolfshöhe OE/NO-181

Wegen Schlechtwetter am Samstag erfolgt die Aktivierung an einem Sonntag. Der SOTA Punkt ist sehr nahe zu Wien - für Locals bekannt als "Westeinfahrt". Der Einstieg ist bei einer kleinen Siedlung östlich des Gipfels. Es gibt da nur einen mickrigen SOTA Punkt zu ernten. Dennoch besser als nix zu tun und sich dem Sein als "Couch Erdapfel" hinzugeben! Mein Begleiter diesmal war OE1UHU, OE1OGU hat sich während der Aktivierung "hinterhältig" angeschlichen und OE3TPB hat uns im wahrsten Sinne des Wortes überrannt...

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

TopoKarte Rudolfshöhe


Karte

TopoKarte Rudolfshöhe

 
Die Wanderung haben wir in der "Kurve" in der Waldgasse gestartet da beginnt der Wanderweg gleich mit einer ordentlichen Steigung. Siehe grüner Pfeil in der Visualisierung.

Karte
X

Google Visualisierung Rudolfshöhe


Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Visualisierung Rudolfshöhe


Karte
X

Anfahrt von P'Dorf aus


Karte

Anfahrt von P'Dorf aus

 
Der Aufstieg erfolgt von Purkersdorf aus entlang dem Wanderweg von der Kurve in der Waldgasse aus. Aufpassen da gibts offensichtlich ein paar Privatparkplätze - eeh recht deutlich markiert. Ich fürchte da gab's gelegentlich mal Ärger mit rücksichtslosen Besuchern.

Parkplatz
X

Auto in der Waldgasse am Straßenrand geparkt wo man niemanden stört


Parkplatz

Eseltaxi in der Waldgasse


Weg
X

viele Blätter liegen am Wanderweg


Weg

Waldweg


Weg
X

viele Blätter liegen am Wanderweg


Weg

Waldweg

 
Beim Aufstieg haben wir nachfolgenden Kameraden gesichtet. Die Dinger gibts tatsächlich auch ohne Dieselmotor :-) - die sind am Schneeberg auf den Schienensträngen heimisch. Wir haben uns sehr vorsichtig genähert bereitwillig hat er sich präsentiert und für ein paar Fotos still gehalten, dann aber rasch weiter um sich im Laub zu verstecken.

Salamander
X

Beim Aufstieg ist uns ein schöner Feuersalamander am Weg begegnet


Salamander

Salamander

 
Mein häufiger Begleiter OE1WED hatte heute mit einer unüberwindlichen Schwerefeldanomalie im 20. Bezirk zu kämpfen. War besser, weil er ein besonderer Fan dieser Feuchtstellen am Weg ist. Da wäre ich wohl wieder den Rest der Wanderung wegen der Wegwahl und dem Gatsch freundschaftlich "kritisiert" worden.

OE1UHU
X

OE1UHU bei einer Quelle beim Aufstieg


OE1UHU

OE1UHU


OE1IAH
X

OE1IAH beim Aufstieg


OE1IAH

OE1IAH


Weg
X

oberer etwas flacherer Teil


Weg

Weg


Wegweiser
X

jetzt ist es wirklich nimma weit


Wegweiser

Wegweiser


Warte
X

die Warte vom Verbindungsweg aus gesehen


Warte

Warte

 
Am Gipfel steht ein hoher Holzmast den wir natürlich erklommen haben um von oben aus die Aktivierung zu machen. Wetter war wie man auf den Bildern sehen kann schön herbstlich. Beim Weggehen etwa 10°C oben auf der Warte wars leicht Windig aber dann schon deutlich wärmer.

Warte
X

Station von OE1IAH IC705, externer Eremit Akku um 10W zu haben Morsetaste und ReMarkable zum Loggen


Warte

Station


Warte
X

OE1UHU mit einem AT878 rechts daneben die 2m/70cm LogPer dei am IC705 angeschlossen war


Warte

OE1UHU

 
Während unserer Aktivierung sind wir von OE1OGU überrascht worden der auch den Aufstieg auf die Warte angegangen ist. So waren wir schließlich 3 Stationen am Turm. Die "Werbeeinschaltung" während des Bestätigungsverkehrs vom WienRundspruch hat uns reichlich Stationen ins Log gespült am "unüblichen" Sonntag Termin 12 Lokale Stationen auf 2m.

Warte
X

perfekte devote Körperhaltung von OE1IAH vor der Miniatur-Morsetaste


Warte

OE1IAH CW


Wien
X

Blick nach Osten schönes Herbstwetter ab dem Bereich Donau entstand während unseres Aufenthalts eine Nebelwand


Wien

Wien

 
Angenehmes Herbstwetter schwacher Wind der aber einige QSOs störte; mit etwas Abschirmung mit Kleidung ist das leicht zu beherrschen.

Mir gelangen 16 QSOs. 2 bemerkenswerte seien hervorgehoben. Auf 2m in FM auf eine Entfernung von 262km nach OM etwas südlich von Polen mit 2 SP Stationen. Das QSO war auf meiner Seite schwierig weil am Turm ein paar Kinder und einige Erwachsene waren die mit viel Jolen und Quietschen das Hören der schwachen Signale schwierig gemacht haben. Nach oftmaligem nachfragen sind die schönen S2S QSOs aber auch korrekt geloggt worden. Die beiden Polen OM/SP9JKL/P und OM/SQ9NIS/P haben mir zumindest 10x oder noch öfter ihre Calls und die SOTA Referenz wiederholt. Schöne Verbindung hat mich sehr gefreut! Immerhin 262 km Luftlinie und das in FM auf 2m! Zum drüberstreuen noch OE/OM1WS/P vom Hochschwab aus, ein OM dem man sehr oft in Ostösterreich auf den QRGs zu SOTA Zeiten begegnet.

Wien
X

bisschen Wind aber angenehmes Herbstwetter


Wien

Wetter


Warte
X

OGU und IAH nach der Aktivierung am Fuß der Warte


Warte

OE1OGU - OE1IAH

 
Während unseres Aufenthalts haben wir auch mit OE3TPB gearbeitet. Der hat uns dann beim Abstieg zurück zur Waldgasse laufend überholt. Er berichtete, daß er auf APRS gesehen hat daß wir nach dem QSO mit ihm noch längere Zeit am Turm waren. So hat er sich entschieden zur Warte zu laufen, da wir nicht mehr dort waren ist er uns gefolgt und hat uns auf halbem Weg eingeholt. Weg war wegen APRS Tracks bekannt.

OE3TPB
X

OE3TPB hat uns beim Abstieg überhohlt. Er ist in Purkersdorf gestartet und war zuvor beim Aussichtsturm


OE3TPB

OE1OGU - OE1UHU - OE3TPB

 
Der Aufstieg hat etwa 60 Minuten gedauert. Die Wanderung war leicht fordernd, man ist auf dem gefallenen Laub ziemlich gerutscht.
Für den Aufstieg habe ich knapp 60 Minuten gebraucht, der Abstieg in 50 Minuten geschafft.

Der APRS Pfad vom Auf- und Abstieg ist einigermaßen komplet aufgezeichnet worden. Warum der Beginn fehlt weiß ich nicht, bereits beim Parkplatz habe ich am Funkgerät APRS Aussende-Meldungen im Display gesehen, ist halt so... Die Wanderung ist dem Kartenmaterial nach der moderateste mögliche Weg, dauert etwas länger, etwa eine Stunde in meinem Tempo.
ci

APRS
X

APRS Pfad


APRS

APRS



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 1164830

published on: 2022 10 23