SOTA Aktivierung Schießling OE/ST-195

Nach der Besichtigung der Erdfunkstelle in Aflenz wollten wir uns nicht ohne einem Berg HF mäßig etwas abzunutzen wieder abreisen. Der Schießling nördlich von Aflenz schien mir für eine Nachmittagsaktivierung ein brauchbares Ziel zu sein.

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

TopoKarte Schießling


Karte

TopoKarte Schießling

 
Die Wanderung haben wir nach dem Mittagessen auf der Schießlingalm begonnen. Zu der Alm führt eine Mautstraße hinauf. 2022 war die Gebühr €7,- die man in Münzen beim Automaten einwerfen musste. Die Straße ist auch für kleine PKWs gut befahrbar, stellt keinerlei Herausforderung dar. Stellenweise ist die Straße in steilem Gelände das sollte SOTArianern aber keine Angst machen.

Zunächst mussten wir einen kräftigen Regen auf der Alm abwettern. Weil wir alle recht brav aufgegessen haben hat sich das Wetter wieder gebessert und wir konnten das zweite Ziel des Tages in Angriff nehmen. Schließlich schönes Spätsommer-Wetter, sonnig durchaus viele dekorative Quellwolken aber kein Regen mehr.

Alm
X

Schießling Alm


Alm

Alm


Autofahrt
X

Rückfahrt nach Wien


Autofahrt

Autofahrt


Karte
X

Google Visualisierung Schießling


Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Visualisierung Schießling

 
Von der Alm weg führt ein Schotterweg, der nicht mit dem Auto befahren werden soll, Richtung Gipfel hinauf. Zunächst sind ein paar Serpentinen im Bereich der Alm zu passieren, danach geht es in großzpgigen Kurven weiter hinauf. Vom Schotterweg zweigt man dann bei einer Pfeilmarkierung auf eine Wiese ab. Hier gibt es keinen Weg mehr, einfach über die Wiese bergauf gehen. Nach einem Aussichtspunkt sieht man das Gipfelkreuz oben am Berg.

Weiter nördlich vom Schießling befindet sich ein weiterer SOTA Punkt der Oisching OS/ST-188. Dieser ist leicht, ebenso Höhenmeter sparend über die Alm erreichbar. Für uns war das aber zeitlich an dem Tag nicht mehr möglich weil wir erst um etwa 14:00 LT mit der Wanderung von der Schießling Alm weg angefangen haben.

Schotterweg
X

am Beginn ist der Weg hinauf steil


Schotterweg

Schotterweg


Aussicht
X

Blick nach Süden


Aussicht

Blick nach Süden

 
Nach einigen Minuten gibt es einen gelben Pfeil, das ist alles was es an Hinweisinfos gibt. Man wandert dann über eine Wiese hinauf zum Gipfel. Etwas Vorsicht ist angebracht, es gibt viel von den großblättrigen kurzstängeligen Gewächsen auf der Wiese.

Pfeil
X

recht unspektakilär der Pfeil richtung Gipfel


Pfeil

Pfeil


Pfeil
X

viele von denen auf der Wiese hinauf zum Gipfel


Pfeil

Alpenrosen :-)


Wiese
X

Wiese unterhalb des Gipfels - die Mädels und Jungs darauf haben uns ignoriert wie sie auch


Wiese

Wiese

 
Nach etwa 50 Minuten Wanderzeit erreicht man den Gipfel. Die Kühe am Weg haben uns sehr interessiert beobachtet sind aber weder zu uns gelaufen noch weggerannt. Wir wiederum haben vorsichtig auf uns aufmerksam gemacht, aber sonst weiter nichts.

LogPer
X

meine Begleiter OE1WED, OE1LZS und OE1RHC vor dem Gipfelkreuz


LogPer

Gruppe

 
Die Aktivierung gelang am mittleren Nachmittag beriets auf 2m FM. Dazu kam die LogPer am IC705 zum Einsatz. OE1WED und ich haben YLs/OMs als Gegenstationen vorab informiert gehabt. Daher konnten wir zum eigentlich unüblichen Zeitpunkt am Nachmittag die QSOs führen. Zusätzlich haben wir dann auch noch auf 20m SSB gerufen und ein paar QSOs gesammelt. Das ünterstütze ich immer mit einem Selfspotting am SOTA-Cluster. Die "üblichen Verdächtigen" aus Spanien, Frankreich und Griechenland waren rasch da, aber auch einige andere "Zufallstreffer" gelangten in mein LOG. Ich hab' auch ein paar potentielle S2S Kontakte im 20m Band gefunden, leider haben diese mich nicht gehört. Die 20m Aktivierung erfolgte mit dem IC 705 10W an der MP1 Antenne.

Wegen der fortgeschrittenen Zeit haben wir dann relativ rasch Schluß gemacht. Bis zu unserer Rückkehr zum Auto war das Wetter brauchbar freudlich. Zur Mittagszeit auf der Alm sind wir in einen Regen gekommen. Der war stark aber kurz. Die Wiese war aber gut zu begehen. Rückkehr in Wien am bekannten Treffpunkt Blumengeschäft war erst um 19:15 LT.

Wetter
X

angenehme 20°C im Schatten Windstärke 4


Wetter

Wetter


Forstweg
X

immer gerade aus runter vom Berg


Forstweg

Abstieg


Erdefunkstelle
X

Erdefunkstelle von der Schießling Alm aus


Erdefunkstelle

Erdefunkstelle

 
Der APRS Pfad zeigt die Wanderung und den benutzen Weg. Die APRS Aussendung mache ich von meinem AT878 aus. Das hat diesmal sehr gut funktioniert, es waren auch genügend Empfangsstationen erreichbar die die Wanderung komplett dokumentieren konnten.

APRS
X

APRS


APRS

APRS



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 0975723

published on: 2022 09 11