SOTA Aktivierung Sonnwendstein OE/NO-027

Zum zweiten mal bewandere ich zwecks SOTA den Sonnwendstein. Diesmal in Begleitung von OE1UHU.


This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

TopoKarte Sonnwendstein


Karte

TopoKarte Sonnwendstein

 
Die Anfahrt habe ich über die A2 zum Semmering auf die Paßhöhe gemacht. Also von der Autobahn nach der hohen Brücke und der Raststation abfahren. Von dort aus mit der Gondelbahn hinauf. Im Winter gibt es auch die Berg- Talfahrt zu €18,- ist auf der WEB Seite nicht so leicht zu finden. NÖ Card wird im Winter nicht akzeptiert.

Karte
X

Google Visualisierung Sonnwendstein


Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Visualisierung Sonnwendstein

 
Der Aufstieg die Gondelbahn spart die ersten Höhenmeter. Man vergibt gleich am Anfang sofort einiges an Höne zur Scharte hinunter, dennoch einiges an Hatscherei gespart.

Seilbahn
X

Aufstieg mit der Bahn zum Hirschenkogel Blick zur Passhöhe


Seilbahn

Seilbahn

 
Wir sind am Rand der Piste zunächst hinunter zur Scharte und dann auf dem Forstweg Richtung Sonnwendstein. Das ist ein eher langweiliger Weg da es kalt war und sehr windig war, war der Wald rundum als Schutz willkommen.

Sender
X

dort hinüber wollen wir


Sender

Sender am Sonnwendstein


Wegweiser
X

Wegweise bei der Scharte


Wegweiser

Wegweiser

 
Die gesamte Berggegend war schön verschneit. Der Forstweg war mit Wanderschuhen gut zu begehen. Nur am Rand war's manchmal etwas tiefer da ist man aber auch nur 5cm eingesunken.

Forstweg
X

Forstweg


Forstweg

Forstweg


Forstweg
X

Forstweg


Forstweg

Forstweg

 
Kurz vor der Pollereshütte befindet sich noch ein Sattel. Man sieht am nachfolgenden Bild wie der Wind den Schnee dort weggeputzt hat. Es war auch bei unserer Wanderung dort extrem unangenehm windig.

Sender
X

Blick zu den Sendern vom Forstweg aus


Sender

Sender

 
Die Aktivierung haben wir von geschützer Stelle aus vorgenommen. Es war einfach zu kalt und windig um zur Kapelle hinauf zu gehen. Das hatte zwar den Nachteil Richtung Wien etwas abgedeckt zu sein, das hat leider das Eine oder Andere QSO gekostet. Xsund bleiben ist aber auch ein Ziel das man beim SOTArieren nicht übersehen werden soll.

Wir haben beide ausschließlich 2m gearbeitet. Für Kurzwelle war's einfach zu kalt. So kamen 12 QSOs ins Log, 3 CW QSOs Plansoll übererfüllt. Ich habe den IC705 mit 5W später 10W benutzt. Als Antenne war die Wander HB9CV im Einsatz. Ein paar QSOs mit dem AT878 mit der Gummiwurschtel Antenne sind auch noch gegangen.

OE1IAH
X

Aktivierung vor der Pollereshütte


OE1IAH

OE1IAH

 
Wichtige "Erkenntniss" im Winter: man nehme sich einen Kachelofen Scout in Form von OE1UHU mit. Der ist deutlich früher als ich in die Hütte gewechselt und hat das Platzerl am Kachelofen freigekämpft.

OE1IAH
X

Der Kachelofen ist ein Hit!


OE1IAH

OE1IAH


großer Otter
X

Blick Richtung großer Otter unten Kummerbauer Stadl


großer Otter

großer Otter


Forstweg
X

Forstweg zurück mit etwas besserem Licht


Forstweg

Forstweg


Schneeberg
X

rechts Schneeberg


Schneeberg

Schneeberg


Blick zurück
X

Blick zurück von der Bergstation aus


Schneeberg

Blick zurück

 
Der APRS Pfad zeigt die Wanderung vom Hirschenkogel zum Sonnwendstein.

Unsere Weg Zeit war wegen häufiger Pausen etwas länger wir haben vom Lichtenstein Haus zur Pollereshütte 2:10 gebraucht..

APRS
X

APRS Pfad


APRS

APRS

 
Kenner der Gegend wissen, der wahre Grund zum Semmering zu fahren ist der Kirchenwirt in Maria Schutz mit seinen Riesenkrapfen!

Riesenkrapfen
X

Riesenkrapfen beim Kirchenwirt in Maria Schutz :-)


Riesenkrapfen

Riesenkrapfen



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 0816642

published on: 2022 02 05