SOTA Aktivierung Troppberg OE/NO-171

Abermals einer der "Hügel" im Umfeld von Wien. Ich hoffe es beruhigt sich bald die Covid-19 Situation um Berge anzugehen die oben eine Verpflegungsstation haben.

This describes a local activity I don't expect non German speaking readers, so I did no translation here...



Karte
X

TopoKarte Troppberg


Karte

TopoKarte Troppberg

 
Die Anreise erfolgt abermals über Breitenfurt, Wienerwaldsee. Weiter dann von der B1 aus links in das Irenental. Durch das Mausloch unter der Westbahn durch Irenental hindurch und in Ameisberg rechts abbiegen. Man kann auch von Norden her also Region Riederberg aufsteigen. Der Weg ist etwas flacher aber auch unser Anmarsch war keine wirkliche Herausforderung.

Wir haben im Auto den WienRundspruch gehört und konnten kurz vor dem Aussteigen um 9:44 noch bestätigen. Dann ging es ans Wandern. Meine Prognose etwa 30 Minuten hinauf war vieeel zu optimistisch, es sollte weit länger dauern. Wir haben den Gipfel ziemlich genau um 11:00 LT erreicht.

Karte
X

Google Visualisierung Troppberg


Karte
Google Link zum Selbstprobieren

Google Visualisierung Troppberg

 
Auto am Beginn des Forstwegs abgestellt, da ist eine Fahrverbotstafel an die sich offensichtlich alle halten. Es waren viele Fahrradfahrer zu sehen die dürfen die Forststraßen aber befahren.

Bulli
X

Bulli wartet am Parkplatz


Bulli

Bulli

 
Der Aufstieg erfolgt über eine breite gut gewartete Forststraße, es geht kontinuierlich hinauf. Die Strecke kann man durchaus auch mit Halbschuhen bewältigen.

Aufstieg
X

Aufstieg


Aufstieg

Aufstieg

 
Hinweistafeln gibt es. Ich konnte aber den Sinn der Tafeln nicht wirklich erfassen. Es gibt viele dieser Tafeln am Weg, dafür sind Angaben über Weg, Richtung und Zeiten eingespart. Immerhin es hat der Tafelfertiger was zu tun gehabt.

Aufstieg
X

Aufstieg


Aufstieg

Aufstieg


Aufstieg
X

Aufstieg


Aufstieg

Aufstieg

 
Weiter oben wird der Weg etwas schlechter aber immer noch leicht zu begehen. Auch mit simplen Schuhwerk kein Problem.

Aufstieg
X

Aufstieg


Aufstieg

Aufstieg

 
An dieser Wegkreuzung gibt's erstmals Hinweisschilder für Wanderer. Das Entscheidende wohin führen die Wege, wird aber verheimlicht. OE1WED hat den letzten Weg nach rechts oben empfohlen, weil der den immer gegangen ist. OK soll sein wenn er das so gut weiß bin ich ihm gefolgt.

Aufstieg
X

Aufstieg


Aufstieg

Aufstieg


Tafel
X

Erklärungen zum Gebiet


Tafel

Tafel Troppberg

 
Ha - endlich Troppberg! Aber welcher von den mehreren Möglichkeiten. Man setzt auf die Kreativität des Wanderers, kleines verstecktes Schildchen, möglichst so aufgestellt, daß es nicht wirklich was hilft. In jeder der angegebenen Richtungen gibt mehrere Möglichkeiten den Richtungshinweis zu benutzen nur welcher ist der Richtige?

Tafel
X

ziemlich allein und verlassen


Tafel

Tafel Troppberg

 
Also steiler Weg hinauf oben etwas flach dahin und wieder hinunter. Besser wäre der Weg mit der weiß-blau-weißen Markierung gewesen. Der umgeht den steilen Mugel. Den haben wir dann beim Abstieg, gegen ausdrücklichen Protest von OE1WED genommen, ist zu empfehlen, hat auch WED eingesehen :-)

Aufstieg
X

Aufstieg


Aufstieg

Aufstieg

 
Der zusätzliche unnötige Mugel lässt zumindest schon einmal das Ziel in mäßiger Entfernung erkennen. Das Foto zeigt auch die Schwäche der benutzten Fotografiermaschine. Knappes Gegenlicht bricht in der Optik des Nokia Streicheltelefons. Dennoch die meisten Fotos beim SOTArieren sind mit dem Ding gemacht, hat man ohnehin dabei und reicht für die Zwecke völlig aus.

Aufstieg
X

Aufstieg


Aufstieg

Aufstieg

 
Also runter vom "Vormugel" und Hurra es gibt erstmals Wegweiser! Als fleißiger Wanderer in Niederösterreich kennt man Form und Farbe der Schilder und darf mit Recht Wissen bringendes erwarten. Man wird an dieser Stelle wirklich nicht enttäuscht, da gibt's viel zu lesen.

Aufstieg
X

Aufstieg


Aufstieg

Aufstieg

 
Hier kann man seinen Wegweiser Hunger stillen. Das Ziel ist nur noch 5 Minuten weg, stimmt natürlich nicht wir haben 7 Minuten gebraucht ;-) Das erzählt mir der Server in Finnland.

Aufstieg
X

Schilder ganz kurz vor'm Ziel


Aufstieg

Wegweiser

 
Am Gipfel, im Bereich der Warte und des Turms, gibt es einige Jausen Tische. Einen davon haben wir zur Hälfte genutzt für unsere Funkgeräte und Antenne. OE1WED mit FT818 und der Vertikal. Ich habe in bewährter Weise das AT878 mit der Wander-HB9CV verwendet. Diesmal war die HB9CV wieder von Großem Vorteil gegenüber der Vertikal. Wie in anderen SOTA Berichten dokumentiert ist das aber keineswegs immer so.

Warte
X

Warte und Funkturm


Warte

Warte


Aussicht
X

Aussicht Richtung Südwesten


Aussicht

Aussicht


Schild
X

erklärendes Schild am Turm


Schild

Warte


OE1WED
X

OE1WED


OE1WED

OE1WED


OE1IAH
X

OE1IAH


OE1IAH

OE1IAH

 
Die Aktivierung war durchaus erfolgreich. Ich hab' 9 QSOs geloggt, ein QSO war mit einer OM Station. Leider war kein CW QSO möglich. Die QSO Partner haben alle Radio DARC gehört, oder wir waren einfach zu spät dran.

Wald
X

Blick in den Bosphärenwald


Wald

Wald


Abstieg
X

Abstieg


Abstieg

Abstieg

 
APRS Pfad leider nicht ganz komplett, da scheint das AT878 abermals nach dem Einschalten kein Fixing erreicht zu haben. Man kann aber im oberen Teil die 2 unterschiedlichen Wege beim Auf- und Abstieg erkennen.

Abstieg
X

APRS Pfad


Abstieg

APRSS



 

© OE1IAH 2019ff site wide page calls since 2019-06-09: 0439369

published on: 2021 04 26